Brandschutzverkleidung von Stahlbauteilen

Berechnung des U/A Wertes von Stahlträgern und Stahlstützen

Das U/A Verhältnis bestimmt gemäß DIN 4102, für eine bestimmte Feuerwiderstandsdauer, die notwendige Bekleidungsdicke. Ermittelt wird das U/A Verhältnis aus den Profilabmessungen des Stahlprofils.

U entspricht hierbei dem Umfang und A der Querschnittsfläche des Stahlprofils. Grundsätzlich gilt, dass bei gleichem Umfang massive Profile einen niedrigen und schlanke Profile einen hohen U/A Wert aufweisen. Schlanke Stahlprofile würden im Brandfall schneller nachgeben und benötigen daher höhere Bekleidungsdicken um den geforderten Feuerwiderstand zu erreichen.

Die Formeln zur Berechnung des U/A Wertes lauten wie folgt:

4-seitige Brandschutzbekleidung

U/A Wert vierseitig


3-seitige Brandschutzbekleidung

U/A Wert dreiseitig


U/A Wert Berechnung von Sonderfällen

U/A Wert Sonderfälle


U/A Wert Berechnung von Sonderfällen

U/A Wert Sonderfälle


Nach Berechnung des U/A Wertes können Sie anhand der Zulassung des Plattenherstellers für die geforderte Feuerwiderstandsklasse die notwendige Plattenstärke ermitteln.

Die Plattenstärken variieren von Hersteller zu Hersteller und werden in Trockenbauweise ein- oder mehrlagig montiert.

Bei der Berechnung des U/A Wertes sind wir Ihnen gerne behilflich. Wir beraten Sie bei der Ermittlung des U/A Verhältnisses und unterstützen Sie bei der Auswahl der geeigneten Brandschutzplatte / Brandschutzbauplatte.